Achim Henkel unterwegs bei der Feuerwehr

Unser BM-Kandidat besuchte die Löschgruppen Schönholthausen und Fretter

02.08.2020 | CDU Finnentrop | Schönholthausen/Fretter
Beim Besuch von CDU-Bürgermeisterkandidat Achim Henkel entstand dieses Foto bei der Feuerwehr in Schönholthausen. Von links: Michael Reuter, Marcus Steinhoff, Markus Rohrmann, Achim Henkel, Marco Rinscheid und Andre Rorhmann. (Foto: Martin Hageböck)
Beim Besuch von CDU-Bürgermeisterkandidat Achim Henkel entstand dieses Foto bei der Feuerwehr in Schönholthausen. Von links: Michael Reuter, Marcus Steinhoff, Markus Rohrmann, Achim Henkel, Marco Rinscheid und Andre Rorhmann. (Foto: Martin Hageböck)

Gemeinsam mit den ortsansässigen CDU-Kandidaten Marco Rinscheid und Michael Reuter (in Schönholthausen) und Burkhard Hömberg (in Fretter) besuchte unser BM-Kandidat Achim Henkel die Feuerwehren in Schönholthausen und Fretter.

Achim freute sich darüber, bei den Feuerwehren von Schönholthausen und Fretter viel gesehen und über viele im Ehrenamt geleistete Arbeit informiert worden zu sein. Er hörte sich ihre Sorgen an und nahm einige Anregungen mit nach Hause. Aber nicht nur über das Thema Feuerwehr wurde gesprochen. Gedankenaustausch gab es auch zum Thema Pastorat in Schönholthausen und den Planungen zur Windkraft im Frettertal.

"Die Feuerwehren sind ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger! Vieles die Feuerwehren betreffend kenne ich von meiner 16-jährigen politischen Arbeit im Gemeinderat Finnentrop. Es ist aber mein Anliegen mit den Feuerwehrkameraden vor Ort zu sprechen. Dann kann man sich viel besser ein Bild für ihre Anliegen machen. Mein Respekt gehört allen Feuerwehrfrauen und -männern, die Tag und Nacht für unsere Sicherheit bereit sind und nicht selten im Einsatz ihr Leben riskieren.", so das Resümee von Achim Henkel nach seinen Besuchen bei den Feuerwehren in Schönholthausen und Fretter.